Slow Food-Messe, Stuttgart

Zum ersten Mal haben wir die Gelegenheit wahrgenommen, die 
Slow-Food – Messe  “Markt des guten Geschmacks” in Stuttgart am 22.4. zu besuchen.
So richtige Vorstellungen hatten wir nicht, was uns dort erwarten würde.
“Slow Food” ist das Gegenteil von “Fast Food”.
Also Hamburgern mit Pommes würden wir sicher nicht begegnen…

Wir fuhren mit dem Zug, da Eislingen jetzt auch zum Verkehrsverbund Stuttgart (VVS) gehört und der Fahrpreis im Preis der Eintrittskarte bereits enthalten war.
Die Messe selbst gibt es seit  25 Jahren und das elfte Mal in Stuttgart.  Die 550 Aussteller lt. Messekatalog Erzeuger und Genusshandwerker  waren auf die Hallen 7 und 9 verteilt.

In der Halle 7 fielen besonders die zahlreichen italenischen Käsestände auf, wo sich die gelbe Ware
bis “fast unter die Decke” stapelte. Aber auch Berge von Oliven  suchten in großen Wannen ihre Abnehmer.
Salami und Schinken verbreiteten ihre Duft sobald man näher an die Stände trat um sich durch die Gänge zu probieren.
Gelegenheit zu probieren gab es genug. Aber gekauft wurde zum Schluss wegen der Schlepperei.
Neben Käse, Oliven und Schinken gab es aber auch noch mehr zu probieren, nicht nur aus Italien
sondern quer durch den europäischen Kontinent und darüber hinaus.
Ayurveda-Tee aus Asien, Spirituosen aus dem Bodenseeraum, Kaffee aus Göppingen, schwäbischer Whisky und Bier aus dem gesamten deutschen Raum, aber auch Spezialitäten aus der Schweiz und Österreich. Unmöglich hier alles aufzuzählen.

In der Halle 9 waren vor allem Produzenten und Händler aus Baden-Württemberg, aber auch aus anderen
anderen Bundesländern zu finden, vor allem Weine, Backwaren und andere Produkte aus deutschen Landen.

Den Ausstellern merkte man den Stolz auf ihre Produkte anund das Bemühen, gut, sauber
und fair zu produzieren.
Am Schluss tätigten wir unsere Einkäufe (Rauchfleich, Schmalz und Salami), die Abends stilvoll angerichtet und mit einem Rotwein verzehrt wurden.

Fazit: Wer  gerne gute Produkte  genießt, vor allem auch aus dem mediterranen Bereich, kommt an dieser Messe nicht
vorbei. Hier konzentrierte sich die Welt der Gaumenfreuden.

Und das nächste Mal ist dann die richtige Kamera dabei….

[envira-gallery id=”667″]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.