Valentinstag

Gestern war Valentinstag.
Nun bin ich nicht der Mann, der unbedingt in den Blumenladen rennt
und seiner Holden einen Strauß Rosen auf den Tische stellt,
von dem sie sowieso nichts hat.  Sie ist bei der Arbeit und kann den Strauß nicht anschauen.
Das behalte ich mir für ihren Geburtstag vor.

Bei uns geht die Liebe eher durch den Magen. 🙂
Also habe ich einen Grießpudding in der Mikrowelle gekocht,
dazu eine Rote Grütze aus Rotwein und TK-Beeren angerührt
und schließlich Herzen aus einer frischen Ananas ausgestochen.
Den Grießpudding habe ich in eine Herzform gefüllt,
die es als Vorspeisen- und  Dessertformen mal bei einem Discounter gab.

Dann alles, wie man sieht auf einem Teller angerichtet, der – wie könnte es anders sein
ein Herzmuster hat.

Foto:
ISO 100 50 mm F/7,1 1/13 sec
Softbox links neben der Kamera als Grundlicht und eine Softbox rechts vom Teller
für die Reflektionen auf der roten Grütze. Die Reflektion der beiden Softboxen sind im
Löffel zu erkennen.

Rezept Grießpudding in der Mikrowelle:
0,5 l Milch
63 g Hartweizengrieß
2 EL Zucker
Milch ca. 6-7 Minuten (750 W, Leistung der eigenen Mikrowelle beachten) in einer mikrowellen- geeigneten zum Kochen bringen.
Ich nehme immer einen Glasmessbecher mit 1 ltr. Volumen.
Dann Hartweizengrieß und Zucker einrühren. Nach  Geschmack kann auch noch
geriebene Zitronenschale verwendet werden.
Das Ganze erst 1 Minute auf voller Leistung und dann ca. 8 Minuten auf
Auftaustufe in der Mikrowelle kochen. Zwischendrin immer mal umrühren, damit es nicht
überläuft.

Rezept: Rote Grütze
100 ml Rotwein oder roter Fruchtsaft
30 gr. Zucker
10 gr Kartoffelstärke
25 ml Wasser
250 gr. rote Beeren (TK)

Rotwein oder Saft mit Zucker zum Kochen bringen.
Stärke mit Wasser glattrühren, dann in den kochenden Rotwein
einrühren. Die Beeren zugeben und einmal aufkochen lassen.
Ca. 3-4 Stunden kaltstellen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.