Currywurst

Currywurst

Currywurst
Die Currywurst wurde zwar vor 70Jahren in Berlin (Wikipedia) erfunden, ist aber auch besonders im Ruhrgebiet und eigentlich in der gesamten
deutschen Fastfoodlandschaft nicht mehr wegzudenken.
Anbei ein Rezept für Leute, bei denen Currysoße nicht nur aus Ketchup und Curry bestehen soll:

Zutaten(4 Personen):
8 Bratwürste ohne Haut
2  kleine Zwiebeln
2  EL Olivenöl
500 gr.  passierte Tomaten
1/2 säuerlicher Apfel
2 Gwürzgurken
3 EL Balsamico
2 TL Sojasoße
1 TL Worchestersoße
3 EL Currypulver
1 TL Chilipulver
Pfeffer, Salz

Die Bratwürste in der Pfanne von allen Seiten braten:

Die Zwiebeln hacken, im Öl glasig anbraten.
Den Apfel in kleine Stücke schneiden und mitbraten.
Currypulver zugeben und kurz mitrösten.
Die passierten Tomaten dazugeben und  Balsamico, Sojasoße
und Worchestersoße zufügen.
Die Gewürzgurken in klein Würfelschneiden und dazugeben.
Ca 10 min auf kleiner Hitze köcheln lassen.
Chilipulver zugeben und mit Pfeffer und Salz abschmecken.
Über die kleingeschnittenen Bratwürste geben.

Mit Pommes frites oder Brötchen servieren.

Pasta con salsiccia e funghi

Pasta con salsiccia e funghi

Pasta con salsiccia e funghi

Ein italienisches Rezept mit der italienischen Bratwurst, die Dank des Fenchelsamens einzigartig schmeckt.

Zutaten
400 g Rigatoni
1 Karotte
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
250 gr. braune Champignons
400 gr. Tomaten
4  Stück Salsiccia
1 Bund Petersilie,
Salz,  Pfeffer, Olivenöl

Karotten in Streifen schneiden, Champignons vierteln,
Zwiebel und Knoblauch in feine Würfel schneiden.
In der Pfanne Zwiebel, Knoblauch mit Olivenöl anbraten.
Die Salsiccia aus der Haut drücken und kleine  Bällchen formen.
mit in die Pfanne geben und anbraten.

Sobald die Salsiccia Farbe angenommen hat, Champignons und Karottenstreifen
zugeben.
In der Zwischzeit die Pasta  in Salzasser al dente kochen.

Die  geachtelten Tomaten in die Pfanne geben  und mit Pfeffer und Salz würzen. Evtl. etwas Nudelwasser dazugeben.
Die gekochten Rigatoni in der Pfanne gut mischen und gehackte Petersilie drüberstreuen.

Alles nochmal mit Pfeffer, Salz und Olivenöl abschmecken.