Pasta con salsiccia e funghi

Pasta con salsiccia e funghi

Pasta con salsiccia e funghi

Ein italienisches Rezept mit der italienischen Bratwurst, die Dank des Fenchelsamens einzigartig schmeckt.

Zutaten
400 g Rigatoni
1 Karotte
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
250 gr. braune Champignons
400 gr. Tomaten
4  Stück Salsiccia
1 Bund Petersilie,
Salz,  Pfeffer, Olivenöl

Karotten in Streifen schneiden, Champignons vierteln,
Zwiebel und Knoblauch in feine Würfel schneiden.
In der Pfanne Zwiebel, Knoblauch mit Olivenöl anbraten.
Die Salsiccia aus der Haut drücken und kleine  Bällchen formen.
mit in die Pfanne geben und anbraten.

Sobald die Salsiccia Farbe angenommen hat, Champignons und Karottenstreifen
zugeben.
In der Zwischzeit die Pasta  in Salzasser al dente kochen.

Die  geachtelten Tomaten in die Pfanne geben  und mit Pfeffer und Salz würzen. Evtl. etwas Nudelwasser dazugeben.
Die gekochten Rigatoni in der Pfanne gut mischen und gehackte Petersilie drüberstreuen.

Alles nochmal mit Pfeffer, Salz und Olivenöl abschmecken.

Mohncreme mit karamellisierten Pflaumen

Mohncreme mit karamellisierten Pflaumen

Mohncreme mit karamellisierten Pflaumen

Leckeres, nicht ganz leichtes Dessert

Zutaten:
1 Packung Mohnback
1 Flasche Creme-fine zum Aufschlagen
1 Tüte Sahnesteif
200 gr. Schmand

70 gr. Zucker
500 g Pflaumen
20 ml Amaretto
25 gr. Butter
50 gr. Amarettini

Die Pflaumen entsteinen und achteln.
In einer Pfanne den Zucker karamellisieren lassen und die Butter
dazugeben. Dann die Pflaumen und den Amaretto zufügen, dick einkochen lassen.

Creme-fine steif schlagen, nach einer Minute Sahnesteif einstreuen.
Mohnback mit dem Schmand verrühren und die Sahne unterheben.

Amarettini grob hacken.
Jeweils die beiden Massen abwechselnd in Gläser schichten. Dazwischen immer
ein Schicht zerbröselter Amarettini geben.

Minestrone – heiße Suppe für kalte Tage

Minestrone – heiße Suppe für kalte Tage

Minestrone – heiße Suppe für kalte Tage

Die italienische Gemüsesuppe ist das Richtige für kalte Wintertage

Zutaten:
500 gr. Rindfleisch
Salz, Pfeffer
5 Pfefferkörner
1 Bund Suppengrün
1 Ltr. Wasser

100 gr. geräucherter Speck
2  EL Öl
1  gewürfelte Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
1 Dose gehackte  Tomaten 400 g
2 Möhren
2 Stangen Lauch
2 kleine Kohlrabi
2 Kartoffeln
200  gr. Bohnen
200 gr. Erbsen
1 kl. Dose weiße Bohnen
125 gr. Spaghetti

Parmesan, gerieben

Muskat, Basilikum,  Thymian, Oregano

Das Rindfleisch mit den Pfefferkörnern, etwas Salz und dem Suppengrün ca. 1,5 Std. kochen.
Die Brühe absieben und das Fleisch in Würfel schneiden.

Den Räucherspeck würfeln und in Öl anbraten. Zwiebel und Knoblauch dazugeben und
goldgelb andünsten. Tomaten und zufügen, ca. 3 Minuten kochen lassen.

Die Fleischbrühe mit dem Fleisch dazugeben. Geputztes und kleingeschnittenes Gemüse
dazugeben. 8 Minuten, bevor das Gemüse fast gar ist, die weißen Bohnen und Spaghetti dazugeben.
Mit Salz und den restlichen Gewürzen abschmecken.
Geriebenen Parmesan nach Geschmack auf die Suppe streuen.

 

Bolognese von roten Linsen

Bolognese von roten Linsen

Bolognese von roten Linsen

Eine vegetarische Alternative, die vom Geschmack der Hackfleischsoße in nichts nachsteht.

2 Zwiebeln
2 Zehen Knoblauch
2 Karotten
3 EL Olivenöl
1 EL Paprika edelsüß
2 EL Tomatenmark
1 D. Tomaten(gehackt)
300 ml Gemüsebrühe
150 ml Rotwein
120 g rote Linsen
1EL Oregano oder nach Geschmack

Parmesan, gerieben, zum Bestreuen

400 g Nudeln vorzugsweise Spaghetti

Zwiebeln würfeln und im Olivenöl anbraten
Möhren reiben, dazugeben und mitbraten
Paprika und Tomatenmark dazugeben und mitrösten.
Dann die Linsen unterrühren, kurz mitdünsten.
Die Tomaten, Brühe, Rotwein und Oregano dazugeben.
Mit einem Deckel ca 10 Minuten bei mittlerer Hitze kochen.

Die Soße sollte dann die Konsistenz wie eine Hackfleischsoße haben.

Nudel nach Packungsanweisung kochen