Feuerspatzen – trotzdem kein Geflügel

Feuerspatzen – trotzdem kein Geflügel

Was dem Schwaben seine Fasnetkiachle sind dem Franken die Feuerspatzen.
Der Teig wird aus Quark, Mehl und Eiern gemacht, mit dem Löffel abgestochen und in die Friteuse geworfen. Das Ergebnis sieht irgendwie tatsächlich aus wie Minigeflügel. Innen befinden sich die, in Rum eingelegten Rosinen. Wir verspeisen das dann mit Vanillesoße. Weil Rote Grütze übrig war und das farblich für das Foto noch was hergab, kam dies zusätzlich  auf den Teller.
Geschmacklich macht sich das säuerliche der Früchte recht gut zu dem süßen Gebäck und der Soße.
Weiterlesen

Putenoberkeule Super einfach – super lecker

Putenoberkeule Super einfach – super lecker

Ein einfaches Rezept, Schwierigkeitsgrad gleich nach gekochtem Ei,
ist Putenoberkeule mit Bohnen.
Eine Dose weiße Bohnen mit Suppengrün, eine Dose gehackte Tomaten in eine Auflaufform mischen und mit Thymian würzen. Die Putenoberkeule mit Pfeffer, Salz und Thymian einreiben auf die Bohnen-/ Tomatenmischung setzen und zwei Stunden in den Backofen bei 200 °. Nach einer Stunde drehen.
Dazu kann man ein Baguette essen bzw. die Soße austunken.
Sollte also jeder Single hinbekommen. 🙂

Foto: ISO 100 50 mm f/3,2 1/20 sec. Natürliches Licht von rechts
Weiterlesen

Valentinstag

Valentinstag

Gestern war Valentinstag.
Nun bin ich nicht der Mann, der unbedingt in den Blumenladen rennt
und seiner Holden einen Strauß Rosen auf den Tische stellt,
von dem sie sowieso nichts hat.  Sie ist bei der Arbeit und kann den Strauß nicht anschauen.
Das behalte ich mir für ihren Geburtstag vor.

Bei uns geht die Liebe eher durch den Magen. 🙂
Also habe ich einen Grießpudding in der Mikrowelle gekocht,
dazu eine Rote Grütze aus Rotwein und TK-Beeren angerührt
und schließlich Herzen aus einer frischen Ananas ausgestochen.
Den Grießpudding habe ich in eine Herzform gefüllt,
die es als Vorspeisen- und  Dessertformen mal bei einem Discounter gab.

Dann alles, wie man sieht auf einem Teller angerichtet, der – wie könnte es anders sein
ein Herzmuster hat.
Weiterlesen

Dicke Backen

Dicke Backen

Ochsenbäckchen ? Nie vorher gehört…
Schweinebäckchen habe ich schon gegessen. Die waren sehr gut.
Aber Ochsenbäckchen waren mir neu.

Beim MmV (Metzger meines Vertrauens) waren diese Teile im Angebot.
Bäckchen als Verniedlichungsform traf jetzt auch nicht wirklich zu.
Eine Backe wiegt ein gutes Pfund.

Diese Spezialität ist, zumindest in unserer Region wenig bekannt –
zu Unrecht, wie ich erkennen musste…
Weiterlesen

Kuchenzüchter – Käsekuchen und Marmorkuchen gekreuzt

Kuchenzüchter – Käsekuchen und Marmorkuchen gekreuzt

Mein gestriger Versuch einen Käsekuchen mit einem Marmorkuchen
zu kreuzen,  hat ganz anständig funktioniert. Bei dem Rezept ist die Käsemasse recht flüssig,  so dass ich die Pampe abwechselnd, kakaohaltig und normal mit der Suppenkelle einfüllen konnte.

Foto:
ISO 100 50 mm f/5,0 1/80 sec
Natürliches Licht von hinten mit Diffusor, Softboxen von links und rechts vorne  neben der Kamera.
Untergrund Mattglasscheibe darunter weißer Fotokarton Weiterlesen

Ich mag Fleisch!

Ich mag Fleisch!

Heute Mittag habe ich mir ein Rindersteak vom Metzger meines
Vertrauens gegönnt.
Zusammen mit dem Salat macht man kalorientechnisch nichts falsch.
Salat und Set  waren vorbereitet. Der Rest muss schnell gehen.
Tageslicht war um die Uhrzeit sowieso da. Also aus der Pfanne gleich vor die Linse…
Ich mag bei solchen Fotos gerne die Unschärfe in manchen Bereichen.
Deswegen kam hier wieder meine 50 mm 1.8 ‘Plastikscherbe’ zum
Einsatz… 🙂

ISO 100 50mm f/2,2 1/10 sec.

Weiterlesen

Eierlöffel – mal anders betrachtet…

Eierlöffel – mal anders betrachtet…
Gelegentlich muss man der Kreativität etwas auf die Sprünge helfen.
Dazu sind Assoziationen manchmal gut. Beim Sonntagsfrühstück versenkte ich den Eierlöffel ins Eigelb.
Hmm Eierlöffel… Hatte ich nicht noch irgendwie einen größeren Esslöffel in meinem Fotofundus, in dem
ein Ei reinpassen könnte?
Nach kurzer Suche in meinem Regal fand ich ihn, den großen schweren Silberlöffel.
Als Untergrund
verwendete ich eine schwarze Schiefertafel. Da wäre ein Spiegelei mit Eiweiß ein guter Kontrast.
Also den Brenner zum Gratinieren angeworfen und unter den Löffel gehalten, nachdem ich das
das Ei reingeschlagen und das überschüssige Eiweiß abgestreift hatte. Ganz so groß war der Löffel nicht.
Die Eierschale habe ich zur Deko gleich daneben liegen lassen.
Der Löffel war nach dem Shooting natürlich
angelaufen. Aber Patina kann ja nicht schaden…ISO 100 50 mm f/6,3 3,0 sec Tageslicht.Mit Photoshop habe ich noch den Spot und die Blendenflecke zugefügt.

Weiterlesen